Unterputzmontage DRYsmart

Unterputzmontage DRYsmart Zuluft w100

Immer clever lüften

Mit DrySmart lüften Sie immer richtig! Das DrySmart System ist ein automatisches Lüftungssystem für Wohnung, Praxisräume und Büros. Mit dem DrySmart System hat Schimmel keine Chance! Immer saubere, trockene Luft für ein gesundes Zuhause ohne Feuchteschäden.

Das DrySmart-System funktioniert vollkommen autark- Bedienungsschritte sind nicht erforderlich. Nur ein jährlicher Filterwechsel. Mit seiner wartungsarmen Bauweise, der kostengünstigen Filterversorgung und den exakt auf den Bedarf von in energiesparender Bauweise erstellten und auch sanierten Gebäuden abgestimmten Systemkomponenten ist DrySmart die Lösung, wenn normales Lüften versagt.

 

Kontinuierliche, automatische Belüftung

DrySmafrt lüftet kontinuierlich. Mit rund 30% der mechanischen Leistung wird ein moderater Luftwechsel erzeugt, der dafür Sorge trägt, dass es nicht zu einer Aufstauung von Luftschadstoffen kommt. So wird der für ungenutzte Räume notwendige Mindestluftwechsel sichergestellt, Energie gespart und gleichzeitig ein gesundes Wohnklima geschaffen. Durch die kontinuierliche Belüftung wird in allen Räumen ein angenehmes Klima erzeugt.

 

Heizenergie einsparen

Dabei hilft das DrySmart System gegenüber der manuellen Lüftung (also dem Be- und Entlüften via Fensterlüftung) kräftig mit. Neben der Tatsache, dass nur dort gelüftet wird, wo dies notwendig ist, wird beim DrySmart System auch nicht überlüftet: wenn die Luftfeuchtigkeit unter 45% sinkt, schaltet das DrySmart System in den kontinuierlichen Lüftungsmodus. Damit ist ein „Überlüften“ unmöglich. Gerade in kalten Wintern ist dies bei Fensterlüftung die Regel. Hand aufs Herz: wer schließt das Fenster, wenn die in den Raum hineinstehende Scheibe noch beschlagen von den Dampfschwaden ist? Aber gerade an diesem Punkt kann erheblich gespart werden. Denn die Belüftung auf Raumluftfeuchtewerte von 15% relativ stellt nicht nur ein gesundheitliches Risiko dar, sie ist auch reinste Energieverschwendung.

 

DRYsmart Zuluftgerät

DRYsmart Zuluftgerät w100 über Wohnzimmerfenster installiert

Luftfeuchtigkeit als Indikator

Steigt die Luftfeuchte auf mehr als 65 % rel. an, spielt das DrySmart System seine Stärken erst richtig aus: die Abluftgeräte schalten auf 100 % mechanische Leistung um: Feuchte Luft wird auf dem schnellsten Wege aus dem Haus gelüftet, Bauschäden, Schimmel und Muff haben so keine Chance. Die in Küchen, Aborten und Feuchträumen wie beispielsweise Hauswirtschaftsräumen eingebauten Abluftsysteme erhalten ihren Zuluftstrom von den DrySmart Zuluftgeräten. Bei Erreichen von 65% rel. Luftfeuchte messen diese in dem Außenluftstrom Lzftfeuchte und Temperatur. Aus der Innenluftfeuchte und Raumtemperatur und den Außenmesswerten wird die absolute Feuchte berechnet. Danach wird ermittelt, ob die Luft außen trockener ist, als Innen- nur unter dieser Bedingung schalten die Zuluftgeräte auf 100% Leistung. So wird Sorge dafür getragen, dass die Innenluftfeuchte nicht absichtlich nach oben getrieben wird.

 

Gesundheit als wichtiger Faktor

Luftfeuchtigkeiten von mehr als 65% sind für den Menschen nicht gesund und können Bauschäden hervorrufen. Durch Kondensation von Luftfeuchtigkeit wird Schimmel Tür und Tor geöffnet. Das wird mit dem DrySmart System sicher vermieden. Luftfeuchtigkeiten von weniger als 40% sind ebenfalls ungesund: sie schaden den Schleimhäuten in Mund, Rachen und Atemwegen, diese trocknen aus, Entzündlichen Infekten wird Tür und Tor geöffnet. Aus diesem Grund schalten die DrySmart-Geräte bei weniger als 40% relativer Luftfeuchte wieder in den kontinuierlichen Modus. So wird sichergestellt, dass ein gesundes Raumklima herrscht, das dem Nutzer keine gesundheitlichen Schäden zufügen kann.

 

drysmartInsekten bleiben draußen, Einbrecher auch

Die von uns eingesetzten Außenluftgitter ermöglichen ein insektenfreies Lüften. Die Gitter sind Insekten- und Nagersicher ausgeführt. Mit DrySmart lüften heißt: die Fenster können geschlossen bleiben. Schlechte Zeiten für Stechmücken ebenso, wie für Einbrecher. Da die Fenster geschlossen bleiben können, bleiben Fenster und Türen vor Insektengittern verschont. Die DrySmart Zu- und Abluftgeräte werden mit einem Außenwandabschluss mit Insektengitter geliefert.

 

Immer saubere Zuluftleitungen

Herkömmliche Lüftungssysteme sind immer so gut, wie der Wartungszustand der Lüftungsleitungen. Aus diesem Grunde müssen die weit verzweigten Anschlußleitungen jährlich gereinigt werden. Dieser Vorgang ist äußerst Kostenintensiv und kann nur durch einen Fachhandwerker vorgenommen werden: dem Schornsteinfeger. Die DrySmart Zuleitungen sind extrem kurz: nur so lang, wie die Außenwand dick ist. Um diese Zuleitung zu reinigen, schalten Sie einfach den Strom ab, nehmen die Zentraleinheit aus dem Unter-Putz-Gehäuse heraus und reinigen das kurze Rohrstück mit einem feuchten Tuch: fertig.

 

Umweltfreundliche und preiswerte Filtermatten

Das DrySmart System benutzt einen G3-Staubfilter, der jederzeit getauscht werden kann. Ein mal jährlich sollte der Endverbraucher dies tun. Da nur die Filtermatte getauscht wird, ist der Filterwechsel äßerst einfach: alte Filtermatte abziehen und neue Filtermatte auflegen und leicht andrücken. Wenig Abfall und viel Effektivität. Die Filtermatten sind preiswert in unserem Shop erhältlich!

 

Einfache Instandsetzung und Wartung

Da die DrySmart-Geräte sehr kompakt aufgebaut sind, ist – insbesondere dann, wenn ein Fehler vorliegt – die Wartung und Instandsetzung äußerst einfach: Strom abschalten, die Zentralbaugruppe von den elektrischen Anschlüssen lösen und an DrySmart senden. Im Austausch kommt dann eine neue Zentralbaugruppe per Post zu Ihnen. So schnell gehen Service und Austausch vonstatten.

 

Extrem niedriger Stromverbrauch

DrySmart Geräte verbrauchen extrem wenig Strom. Das liegt sowohl an den Mikroprozessoren, die nur wenig Energiehunger haben: die von uns eingesetzten Atmel Prozessoren finden sich auch in Mobiltelefonen und anderen mobilen Geräten wieder und sind auf extrem sparsame Betriebsweise getrimmt. Und die eingesetzten Ventilatoren sind Hocheffizienz-Gleichspannungsventilatoren. Gleichermaßen ist der Strömungswiderstand der DrySmart-Geräte sehr gering. Das sorgt für wenig Energieverbrauch der DrySmart-Geräte. Der Stromverbrauch liegt mit 3,6 Watt im Leistungsbetrieb und 2,2 Watt im kontinuierlichen Betrieb äußerst gering. Ausgegangen von 20% Leistungsbetriebsphase ergeben sich Jahresstromverbräuche von rund 26 Kilowattstunden je Lüftungsgerät. Bei einem Einfamilienhaus mit 6 belüfteten Räumen ergibt sich damit ein Jahresstromverbrauch von rund 156 KW/h, bei einem Strompreis von 0,24 Euro ergeben sich Jahreskosten von unter 40,- Euro. Damit ist DrySmart eine der effizientesten Lüftungslösungen!

 

Keine Steuerungsverdrahtung

Jedes DrySmart Gerät funktioniert allein, ohne Verbindung zu den anderen Geräten. Einzige Entscheidungskriterien für das Lüften – oder nicht Lüften – ist die Luftfeuchtigkeit. Anhand der Messwerte entscheiden alle Geräte einzeln, ob und wie viel Luft zu- und abgeführt wird. Damit ist das DrySmart System absolut nutzerfreundlich. Denn dort, wo Luft verbraucht wird, fällt auch eine entsprechend hohe Luftfeuchte an. Diese dient als Indikator für den Verschmutzungsgrad der Luft und damit die Notwendigkeit zu lüften.

 

Und im Sommer?

DrySmart Geräte verfügen über eine Sommerfunktion: liegt die Raumtemperatur über 25°C und die Außentemperatur über 14°C und die Außenluftfeuchte unter der Innenluftfeuchte (jeweils auf den Absolutwert bezogen), schaltet das DrySmart Gerät in den Kühlmodus, bis die Raumtemperatur nur noch 20°C beträgt. So wird schnell und sicher im Sommer die kühle Abend- und Nachtluft zur Kühlung und Belüftung verwendet. Allerdings ist bei einer Untergrenzen von 45% relativer Luftfeuchte Schluss: diese muss immer im Schleimhautgesunden Bereich verbleiben.

 

Das Stichwort Energieeinsparverordnung (ENeV)

Die Energieeinsparverordnung gibt Grundlagen für die Berechnung des voraussichtlichen Energiebedarfs von Gebäuden und hilft so, die Energieeffizienz zu bewerten. Bei dem Einbau eines DrySmart Systems in allen Wohnräumen erfolgt die Berücksichtigung des DrySmart Systems vor allem mit einem deutlich niedrigeren Luftwechsel. Damit einhergehend ist eine erhebliche Verringerung des Luftwechsels im Gebäude auf das notwendige Maß. DrySmart Geräte können in allen energetischen Standards in Alt- und Neubau verwendet werden.

 

Garantie und Gewährleistung

Wir geben dem Kunden eine Funktionsgarantie von 5 Jahren ab Auslieferung. Voraussetzung dafür ist, dass das Gerät sach- und fachgerecht eingebaut und angeschlossen worden ist. Ist etwas defekt, tauschen wir die Zentralbaugruppe aus, die schnell vor Ort montiert werden kann.

 

Einfache Montage

DrySmart Geräte sind für die Unterputz-Montage vorgesehen, der Einbaurahmen muss eben zur Putzoberfläche in die Wand eingelassen werden. Die Anschlußleitung muss durch die vorgesehene Bohrung eingeführt werden. Mittels einer Kernbohrung  von mindestens 110mm ist das DrySmart Gerät durch ein PVC Lüftungsrohr mit der Außenwelt verbunden. Auf die Fassade kommt lediglich der Luft Ein- und Auslass mit Insektengitter und Nagerschutz, fertig ist die Installation.